antonius-altar-schiff-header gemeindebrief-header pastor-henheik wildemann-empore-kirche-altar-header

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch:

Gottesdienste am 6. Dezember

9:30 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche in Wildemann

11:00 Uhr in der St. Antonius-Kirche in Bad Grund

An jedem Adventstag eine Andacht für Zuhause:

>einfach klicken!

Pfarramt

Pastor Michael Henheik
Markt 21
37539 Bad Grund
Tel. 05327 / 8388-0
 
Zur Zeit Vertretung:
 
 
Pastorin Astrid Schwerdtfeger
Markt 21
37539 Bad Grund
Tel. 05327 / 8388-0

Fürbitte zur Corona-Krise

Liebe Gemeinde,

Advent und Weihnachten in der Pandemie stellen uns vor Herausforderungen. Manches wird anders sein als in den vergangenen Jahren: Weihnachtsfeiern, Konzerte und Weihnachtsmärkte fallen aus. Geselligkeit in der Familie und im Bekanntenkreis werden wir einschränken. Das Jahr 2020 war ein Einschnitt in unser aller Leben. Die Einschränkungen werden wohl noch eine Weile andauern. Das bedeutet, dass ein neues Kapitel in unserem Leben aufgeschlagen worden ist. Manche kommen gut damit zurecht, manche sehen es nicht wirklich ein, dass ihnen nun Grenzen gesetzt sind, was z. B. Party, Alkohol, Kultur und Reisen anbelangt. Solche Herausforderungen gibt es aber in jeder Zeitepoche und in einem jedem Menschenleben. So war mein Großvater unter Hitler 2½ Jahre im Gefängnis. Mein Vater hat fünf seiner besten Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft verbracht. Meine Freundin war 10 Jahre lang bei voller geistiger Wachheit ans Bett gefesselt – rechts die Bibel links das Gesangbuch. Nelson Mandela musste 28 Jahre Haft erleiden! In einem baltischen Hausspruch heißt es: „Wechselnde Pfade, Schatten und Licht, alles ist Gnade, fürchte dich nicht.” Es liegt mit an uns, ob wir schwierige Zeiten als sinnlos oder als durchaus sinnerfüllt erleben. Auch die dunkleren Phasen unseres Lebens können wir bewusst ergreifen, um zu wachsen und zu reifen.

Für die nun so ganz andere vorweihnachtliche Zeit habe ich Ihnen einen Adventskalender geschrieben mit Impulsen zur täglichen Besinnung. Wir werden Ihnen dieses Heftchen ins Haus bringen und an den zentralen Stellen in den Bergstädten Wildemann und Bad Grund auslegen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Pastorin Astrid Schwerdtfeger

–mit diesem Gruß möchte ich Ihnen alles erdenklich Gute wünschen für diese besondere Zeit, die wir gerade durchleben.

Astrid SchwerdtfegerMein Name ist Pastorin Astrid Schwerdtfeger. In den nächsten Monaten bin ich als Krankheitsvertretung für Herrn Pastor Henheik zuständig und wohne in der Nähe von Bad Sachsa. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Stationen auf meinem Weg waren Berlin, Zellerfeld, das Eichsfeld, Bad Sachsa, Göttingen, Rom, das Weserbergland und nun Bad Grund und Wildemann.

Leider habe ich erst sehr wenige Menschen in Bad Grund und in Wildemann kennenlernen können. Nun sind wir alle mit der Corona-Krise befasst und müssen auf direkte Kontakte verzichten.

Ängste um unsere Gesundheit plagen uns und Ängste um unsere Lieben. Das Leben in Deutschland, ja in der ganzen Welt steht still. Viele bangen um ihre Arbeitsplätze und fragen sich: Wie wird es mit unserer Wirtschaft weitergehen? Was wird aus der Weltwirtschaft? Und wie wird sich das Ganze auf mich persönlich auswirken?

Auf bittere Weise machen wir die Erfahrung, dass wir das Leben nicht im Griff haben. Auf neue Weise müssen wir vertrauen lernen: Was auch geschieht, wir sind in Gottes Hand. Ein Wort aus den Psalmen hilft uns vielleicht dabei:

„Auf dich, Gott, traut meine Seele und unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis das Unglück vorübergeht.“ (Psalm 57,2)

In diesen Tagen und Wochen können wir einander nicht treffen. Wir müssen zurück gezogen leben, was für viele Menschen eine Herausforderung bedeutet.

Manche Menschen sehen in dieser Zeit eine Chance zur Besinnung.

Mich erreichen z. Z. viele digitale Grüße, geistliche Anregungen, humorige Karikatur und interessante Videos.

„Von allen getrennt, aber mit allen verbunden“, so lautet das Motto der christlichen Einsiedler, denen wir uns nun unfreiwillig ein Stück weit anschließen. Es ist Zeit fürs Gebet und wir haben Zeit zu beten!

An jedem Abend um 18 Uhr läuten nun in unserer Gemeinde die Glocken, damit wir in der Krise Fürbitte halten. Viele Menschen stellen als Zeichen Ihres Gedenkens auch eine Kerze ins Fenster. Das folgende Gebet sehe ich als eine von vielen guten Möglichkeiten, wie wir beten können:

Herr, wir bringen dir alle Erkrankten
und bitten um Trost und Heilung.
Sei den Leidenden nahe,
besonders den Sterbenden.
Bitte tröste jene, die jetzt trauern.
 
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie.
Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.
 
Wir beten für alle, die in Panik sind und für alle, die von Angst überwältigt sind;
um inneren Frieden inmitten des Sturms,
um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.
 
Guter Gott, wir bringen dir alle, die in Quarantäne sein müssen,
sich einsam fühlen,
niemanden umarmen können.
 
Berühre du unsere und alle Herzen mit deiner Liebe.
Amen.
 

Mit herzlichen Segenswünschen, Gott befohlen und im Gebet verbunden

Ihre

Pastorin Astrid Schwerdtfeger

> Forum für Senioren

Leider ist traurige Gewissheit, dass die Corona Pandemie bei älteren Mitbürger zu einer Isolation führt, die das psychische Wohl gefährden kann. Das Internet ist hier eine Lösung. So nutzen mehr als die Hälfte (53%) der Senioren bereits mindestens einmal pro Woche soziale Netzwerke (Korian Foundation European Barometer 2020).

Die Online Community 50Plus „Forum für Senioren“ (https://www.forum-fuer-senioren.de) bietet Senioren einen sicheren sozialen Austausch mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten in einer geschützten Umgebung nach deutschen Rechts- und Sicherheitsstandards und mit neuester Webtechnologie. Sonst isolierte Menschen können in Foren diskutieren, sich in Gruppen organisieren, im Chat unterhalten (neuerdings auch per Video) und dadurch leicht neue Freunde finden. Das Ende der Corona Krise ist nicht absehbar. Der aktuelle Lockdown verdeutlicht das Problem nun noch einmal auf dramatische Weise. Alle Angebote des Forum für Senioren sind zu 100% kostenlos, verschlüsselt, DSGVO konform und moderiert.

Namhafte Medien (Ökotest, ZDF etc.) und der VDK empfehlen das Forum für Senioren.

Verlinkung KU im Oberharz

Verlinkung Kirchenkreis Harzer Land

Verlinkung Ev. Landeskirche Hannover